031 747 72 26 (bei Todesfällen 079 461 54 91) pfarramt@pfarrei-boesingen.ch

Mai, Monat der Maiandachten

Der schönste Monat im Jahr, Mai, wo alles blüht, ist der Gottesmutter gewidmet. In diesem Monat beten wir die sogenannten Maiandachten, in welchen wir uns an die Gottesmutter mit unseren Bitten wenden. Sie gilt als unsere Fürsprecherin und mächtige Helferin. Die Menschen wenden sich an sie als „Trösterin der Betrübten“ und „Vorbild in schweren Zeiten“ sowie als „Heil der Kranken“ und „Hilfe der Christen“, „Mutter der schönen Liebe,“ „Königin des Friedens“. Zugleich wird Maria als „schönste aller Frauen“, als Jungfrau, Mutter Gottes und Himmelskönigin verehrt.

 

Das Wesentliche bei der Maiandacht ist die Lauretanische Litanei oder die Rufe zur Muttergottes. Wir beten diese Andacht in der Kirche jeweils an Sonntagen (ausser am Muttertag) um 19.00 Uhr. Betet auch ihr diese Andacht in der Kirche oder zu Hause und nicht nur an Sonntagen, sondern jeden Tag. Möge diese Andacht und die Fürsprache der Muttergottes Maria für uns und die ganze Welt das Erbarmen Gottes erbitten, dass Er uns von der Pandemie befreit und uns alle mit seinem Schutz und reichen Segen begleitet.

 

O Mutter, wir rufen zu Dir
Maria, o Mutter, wir rufen zu Dir,
du bist unsre Zuflucht, wir kommen zu Dir.
Wir kommen vertrauend von nah und fern
o führe uns alle zu Christus, dem Herrn.

Streck aus, o Maria, die machtvolle Hand,
beschütze die Heimat, das Volk und das Land,
beschütze die Jugend, die Männer und Fraun
die betend und hoffend sich Dir anvertraun.

Wend‘ ab, o Maria, Krieg, Krankheit und Not
erbitt uns den Frieden vom Herrn, unserm Gott.
Erbitt uns den Glauben, schenk Hoffnung im Leid,
entflamme die Liebe in uns allezeit
.

von Pfarrer Hans Gottschalk

Zum Muttertag

Am Sonntag, den 9. Mai, feiern wir den Muttertag.

Wir gratulieren allen Müttern in unserer Pfarrgemeinde und wünschen ihnen ein schönes Fest, viel Dankbarkeit von ihren Kindern, viel Segen und Gnade Gottes durch die Fürsprache der Mutter Gottes, viel Freude und gute Gesundheit. Die verstorbenen Mütter möge Gott für ihre Opfer und Hingabe für die Familie mit dem ewigen Leben belohnen.

Jacek Kubica

 

 

 

X